DIsneyland Paris & Familie auf Weltreise

Hochzeitstag bei Mickey Mouse
Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.
Wir werden überholt von einem Oldtimer Polizeiwagen auf der Main Street vom Eingang zum weltberühmten Disneyschloß. Mickey Mouse winkt uns zu und die Augen der Kinder weiten sich. Offene Münder und staunende Blicke von früh bis spät. Es riecht nach Faszination, es schmeckt nach Erlebnissen und es sieht nach einer Phantasiewelt aus – willkommen im Disneyland Paris.
Wir tauchen ein in den Zauber von Disney. Hier sprüht es an allen Ecken und Kanten nur so voller Detailfreude. Mit einer Hingabe wird selbst das Warten auf die Fahrattraktionen zu einem Erlebnis. Die Musik dudelt aus den Lautsprechern, die Gäste sind entspannt und die Sonne wärmt das Pariser Umland auf. Wir wählen einen Freitag für unseren Parkbesuch. Der Parkplatz ist verhältnismäßig leer und die Anfahrt ist gut ausgeschildert. Von den Parkplätzen geht es, typisch amerikanisch, mit Transportbändern bis zur Sicherheitskontrolle und dem Eingang. Die Transportbänder sparen und quengelnde Kinder. Sätze wie: „Trägst du mich? Ich kann nicht mehr laufen!“ kommen gar nicht erst auf.
Im Laufe des Tages füllt es sich immer mehr. Kein Wunder bei einem bewölkten Tag, freitags im August. Es ist unser erster Besuch im Disneyland Paris. Vor einigen Jahren bin ich mit Katrin auf einer Geschäftsreise in die USA schon einmal im Disneyland in Florida gewesen. Die Eindrücke und das Flair haben wir bis heute nicht vergessen und wollten dies auch unseren Kindern ermöglichen. Der Deal – Kultur gegen Spaß. Louvre, Notre Dame, Eiffelturm und co gegen einen Tag im Disneyland. Die ganze Woche mussten die Kinder warten und dann sahen wir den ganzen Tag in strahlende Kinderaugen.
Freudige Berichterstattungen über die kleinen Entdeckungen und die Beobachtung aus einer anderen Perspektive. Wir nehmen wahr, dass die Kinder ganz andere Details an den gleichen Fahrgeschäften auffallen, als uns Erwachsenen. Die Dekorationen und Landschaften in den 5 Themenbereichen sind atemberaubend. Julien bemerkt den nassen Sprühnebel im Dschungel und den ‚verlassenen“ Jeep von Indiana Jones, während Marie im gleichen Augenblick im Zelt von Indiana Jones wissenschaftliche Instrumente entdeckt. Mathilda interessiert sich unterdessen für die echten Piraten (-darsteller), die gerade auf dem Weg zur „Jack Sparrow“ von Fluch der Karibik unterwegs sind. Das Disneyland überzeugt nicht durch die höchsten und schnellsten Achterbahnen, sondern durch die liebevoll gestalteten Landschaften und schafft es wie kein andere Freizeitpark den Besucher wirklich in die Phantasiewelt von Peter Pan, dem Löwenkönig und Pooh dem Bär einzutauchen.
An den großen Attraktionen warten wir im Schnitt eine Stunde, finden aber heraus, daß man sich mit Hilfe des Eintrittskarte auch für jede Attraktion einen FastPass holen kann. Dieser berechtigt zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen und kaum warten zu müssen. Eine clevere Lösung, weil die Zeit bis der FastPass einem den Zutritt gewährt sinnvoll anders genutzt werden kann.
Gemeinsam mit Julien geht es in den Big Thunder. Der Große liebt alles was schnell ist und mindestens einen Looping hat. Von der Zugplattform geht es unterirdisch auf die Insel. Teile der Fahrt verlaufen im Dunkeln. Wieder wurde ganz viel Arbeit im Detail verrichtet. Bergbauatmosphäre und Goldgräber zieren den Weg. Hinweisschilder aus der Zeit des Gold-Rush flankieren die Wartezonen und versetzen uns zurück ins 19. Jahrhundert. Die Fahrt ist actionreich und auch für Menschen mit Achterbahn-Ängsten geeignet.
Disneyland Paris Parade
um 17:30 Uhr werden die Warteschlangen an den Attraktionen kürzer und die Menschen strömen zum zentralen Punkt des Disneylands – dem Schloß. Die große Parade zieht sich vom Schloß bis zur Main Street und alle bekannten Disney-Charaktere winken und animieren von den spektakulären Wagen hinunter. Feuerspeiende Drachen, ein schaukelnder Peter Pan an einem Mond und Buzz Light Year ziehen an uns vorüber, ehe Anna und Elsa eine Spur aus Eis und Schnee legen. Wir ertappen uns selber dabei die ganzen Disney Charaktere zu raten. Mickey. Minni und Donald sind ja noch einfach, aber kennst du mehr als 15 Disneycharaktere ohne nachzuschauen?
Ultimativer Geheimtipp
Im Disneyland Paris gibt es auch die Möglichkeit eine Unterkunft zu buchen. Verschiedene Hotelkategorien stehen zur Auswahl. Als Hotelgast bekommt man morgens Zugang zum Park, bevor die Tagesbesucher einströmen. Das empfiehlt sich in jedem Falle, weil Unterkünfte in Paris nicht besondern günstig sind. Aktuell gibt es sogar die Möglichkeit bis zu 25% Rabatt zu bekommen für die bevorstehende Jahreszeit. Sogar während der Ferienzeiten. Hier geht es zum aktuellen Angebot von Disney.
Fazit
Disneyland – Where dreams come true. Wenn Kinderaugen strahlen, Münder weit offen stehen und alle glücklich nach Hause fahren, dann hat Walt Disney alles richtig gemacht. Vielen Dank für einen unvergesslichen Tag im Disneyland und eine tolle Kooperation.

Willst du auch ins Disneyland?

Bekannt aus:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Wie geht das mit dem Reisen?

 

Woher kommt das Geld?

Was ist mit der Schule?

 

Wir sagen Dir alles in unserem Newsletter! Trag Dich jetzt ein.

Danke, schau bitte in Dein E-Mail Postfach (auch im Spam-Ordner)