5 Dinge die unser Leben veränderten

Weiterlesen
Familie Leichsenring
Erfahre mehr
5 Dinge die unser Leben veränderten
Beitrags Tags:

ERNÄHRUNG

Vor zwei Jahren haben wir beschlossen uns vegan zu ernähren aus gesundheitlichen Gründen. Wir Erwachsenen leben konsequent vegan und unseren Kindern überlassen wir die Wahl selber. Während Marie und Mathilda weiterhin gerne Fleisch und Milchprodukte essen, hat Julien für sich beschlossen Vegetarier zu sein. Wir haben die Entscheidung bewusst nur für uns getroffen. Wir fühlen uns seit zwei Jahren deutlich besser. Wir sind fitter, aktiver und deutlich seltener krank. Stefan’s allergische Reaktionen auf den jährlichen Pollenflug ist nahezu verschwunden. Wir gehören zu der Gattung Veganern, die weiterhin neben Fleisch-Liebhabern am Tisch Platz nehmen. Eine Umstellung die unser Leben positiv veränderte. Nach zwei Jahren bewegen wir uns mittlerweile zielsicher durch die Supermärkte auf der Suche nach veganen Lebensmittel. Auch unser Freundeskreis respektiert unsere Entscheidung und grillt brav unser Tofu neben den Steaks. Und über die Veganer Witze können wir auch lachen. 🙂

AUSLANDSERFAHRUNG

Im Jahr 2008 hat es uns beruflich nach Norwegen verschlagen. Viereinhalb Jahre lebten wir in diesem phantastischen Land. Im Sommer 2013 ging es dann beruflich wieder zurück nach Deutschland. Was für eine Umstellung. Wir mussten anfangs ganz schön mit uns selber kämpfen. Da stand norwegische Unbeschwertheit gegenüber der deutschen Struktur. Lebensmut gegen Gesellschaftskomplexe (man muss…). Wunderbare, unendliche Natur gegenüber Großstadt. Schneereiche Winter gegen matschige Weihnachten. Aber auch völlig überteuerte Lebenshaltungskosten in Norwegen und die Discounterwelt in Deutschland. Die Möglichkeiten beide Seiten kennengelernt zu haben sind grandios und lebensbereichernd und dafür sind wir dankbar. Diese Umstellung hat aber in jedem Falle unser Leben verändert. Jeder der die Möglichkeit hat und mutig ist ins Ausland zu gehen, dem empfehlen wir diese Möglichkeit beim Schopfe zu packen. Ihr werdet dafür belohnt mit einer unglaublichen Erfahrung. Seid ihr auch schon mal länger im Ausland gewesen, dann berichtet uns in den Kommentaren davon.

EINSCHULUNG DER KINDER

Einschulung – Als die beiden großen Kinder noch nicht  zur Schule gingen, konnten wir jederzeit reisen. Das galt sowohl für Urlaubsreisen als auch Geschäftsreisen, wenn kein Babysitter Zeit hatte. Damit war mit der Einschulung plötzlich Schluss. Das stand zwar lange fest und alle Eltern wissen, dass mit der Einschulung eine Routine und Verpflichtung beginnt. Dessen waren wir uns auch bewusst, aber wenn es dann tatsächlich so weit ist, fühlt es sich so anders an. Unter der Woche morgens ausschlafen gibt es nicht mehr. Hausaufgaben reduzieren die Spielzeit. Die Kinder werden auch älter mit dem Tag der Einschulung. Ein Abschiedskuss gibt es nur noch zu Hause aber nicht mehr vor der Schule. Die Kinder lieben die Schule und haben Spass am Lernen und bauen sich Ihre Freundeskreise auf. Die Kinder werden groß und wieder veränderte sich unser Leben.

Familie auf Weltreise Australien 5 Dinge

Unsere Reiseausrüstung

LEBEN OHNE AUTO

Ohne Auto -und das obwohl Stefan aus einer Autofahrerfamilie zu kommen. Der Vater und die beiden Geschwister arbeiten/ arbeiteten in der Automobilindustrie/-forschung. Zur Schule (1,7km) wurde Stefan mit dem Auto gefahren auch bei gutem Wetter. Und nun haben wir drei Kinder und verkaufen einfach unser Auto. Nun steigen wir bei Wind und Wetter aufs Rad und fahren mit Bus und Bahn. Das geht erstaunlich gut und wir entwickeln bereits eine gewisse Routine. Wir geniessen die frische Luft auf dem Rad und die Pünktlichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel. Jeder der derzeit in Hamburg mit dem Auto unterwegs ist, weiss wovon ich spreche. Ein Notfall-Auto haben wir dennoch auf Abrufbereitschaft. Bei unserem letzen Urlaub in Dänemark kam es zum Einsatz. Seit dem Verkauf des Autos spart man aber auch so viel Geld, dass man für die eine Ferienwoche sich aber auch bequem ein Auto hätte mieten können. Ich kann nur jeden dazu aufrufen es mal ohne Auto zu versuchen. and by the way: Handy in der Bahn ist sicherer als am Steuer!

LUST AUF REISEN

Good morning Vietnam – In dem Hollywood Klassiker weckt der Radiomoderator Robin Williams die Hörer morgens auf. Vietnam war auch für uns ein Weckruf. Bisher hatten uns unsere Urlaube immer in Hotels im europäischen Raum, oder auf Kreuzfahrtschiffe getrieben. Und manche Geschäftsreisen auch in die USA oder nach Asien. Aber alle hatten eines gemeinsam – den gewohnten westlichen Lebensstandard. 2014 beschlossen wir Mathilda’s Patentante zu treffen. Sie war zu dieser Zeit in Neuseeland am Reisen und wir wollten uns geografisch in der Mitte treffen. Thailand stand eigentlich fest aber irgendwie ist es dann ein 3,5 wöchiger Vietnam Backpacking-Urlaub geworden. Alles veränderte sich. Wir entwickelten eine Lust auf Reisen und wollten plötzlich die Länder entdecken und Ihre Kulturen statt hinter Hotelmauern die Sonne in fremden Ländern zu geniessen. In unseren Köpfen ändere sich spürbar etwas. Und nun brechen wir 2 Jahre später auf zu unserer Weltreise.

Wohin verschlägt Euch Eure Reiselust dieses Jahr, oder was war für Euch ein Ereignis das Euer Leben verändert hat? Sagt es uns in der Kommentarfunktion.