Airlie Beach: Touristenort für jedermann

Weiterlesen
Familie Leichsenring
Erfahre mehr
Airlie Beach: Touristenort für jedermann
Beitrags Tags:
Airlie Beach und die Whitsunday Islands

Jedem, der sich mit der Ostküste Australiens beschäftigt, ist Airlie Beach ein Begriff. Obwohl der kleine, quirlige Ort gerade einmal knapp 3000 Einwohner hat, ist er bekannt wie so manch eine Großstadt. In unmittelbarer Nähe befinden sich nämlich die weltberühmten Whitsunday Islands und das Great Barrier Reef. Der Touristenmagnet liegt an der Küste des Bundesstaates Queensland zwischen Cairns und Brisbane. Dies ist auch ein Grund für zahlreiche Backpacker dort vorbeizuschauen. Man merkt sofort den "Vibe" der jungen Menschen aus aller Welt, wenn man durch die Straßen geht, am Hafen entlang spaziert oder in der "Airlie Beach Lagoon" Sonne tankt. Aber auch die Australier genießen ihre freie Zeit gerne dort.

Wir wohnen rund 150km von dem schönen Ferienort entfernt. Ob Tagesausflug oder Segeltrip, uns hat es schon einige Male dorthin gezogen. Julien sagt überzeugt: Wenn ich groß bin, kaufe ich mir hier ein eigenes Haus in den Bergen. Die besten Tipps und Aktivitäten werden auch Dich überzeugen, Airlie Beach einen Besuch abzustatten.

Australien Familie auf Weltreise Die Leichsenrings Airlie Beach Touristenort für jedermann

Unsere Reiseausrüstung

Sail the Whitsunday's

Die Inseln gehören zu den magischsten Segelzielen der Welt. Das Wasser des pazifischen Ozeans ist in der Gegend besonders warm und türkis. Viele Segeltörns werden von Airlie Beach aus angeboten. An Bord verschiedenster Schiffe und Boote lassen sich die Whitsunday's inklusive schnorcheln, tauchen und 'ne Menge Spaß erkunden. Man kann einen Tagestrip oder auch eine 3-Tagestour bei verschiedenen Anbietern buchen, die zwischen 150 und 500$ variieren.

Airlie Beach Lagoon

In den nördlichen und östlichen Küstengewässern Australiens sind die "Jellyfishes" für Badebegeisterte ein echtes Problem. Gerade im Hochsommer wird dringend geraten nur mit entsprechender Schutzkleidung im Meer zu schwimmen. Aus diesem Grund haben mehrere Städte mitten im Stadtkern eine künstliche Lagune angebaut und diese ist dazu noch meistens kostenlos. Zwischen Palmen kann man hier schon einige Stunden verweilen. Die umliegende Parklandschaft und der wunderbare Blick aufs Meer bietet viel Schatten und kostenlose Plätze zum Grillen. Es scheint, als hätte man einen eigenen 5-Sterne-Resort-Pool.

Hinterland erkunden

Nur wenige Minuten von Airlie Beach entfernt, befindet sich der idyllische Conway National Park. Malerische Aussichtspunkte auf's Meer und zahlreiche Wanderwege, die durch die mit Regenwald bedeckten Hügel und Felsen führen, hat der Küstenpark zu bieten. Das Land war früher von einigen Aboriginiesstämmen besiedelt, weshalb man heute noch einige Felszeichnungen entdecken kann. Der Coastal Fringe Circuit ist ein flacher, einfacher Spaziergang mit einer Länge von 1,2 Kilometern. Wenn man Glück hat, kann man ein gefährdetes Proserpine-Felskänguru entdecken.

Fallschirmspringen über weißen Sandstränden

Eine Portion Nervenkitzel gefällig? Dann ist ein Fallschirmsprung in Airlie Beach für Adrenalin-Junkies genau das richtige! Allein die Aussicht aus dem Flugzeug ist es schon wert dort den langersehnten Skydive zu machen und nicht auf dem Land im öden Deutschland. Unter Dir liegen die Inseln der Whitsunday's und eine wunderschöne Küstensicht. Wer weiß, vielleicht wird sich das einer von uns auch noch gönnen. Für rund 300$ ist man dabei!

Stöbern auf Märkten und in Boutiquen

Die "Hauptstraße", die sich durch das Urlaubsgetümmel schlängelt, lädt zum Bummeln und Shoppen ein. Hier findet man alles, von Souvenirs über Kunstgalerien bis hin zu Bademode australischer Unternehmen wie Rip Curl und Billabong. Die wöchentlichen Märkte finden jeden Samstagmorgen statt. Dort werden lokal und privat hergestellter Schmuck, Kleidung und Kunsthandwerk angeboten.

Lokale Restaurants und Bars entdecken

DIe "Clipper Restaurant Bar and Lounge" gilt als eines der besten Restaurants in Airlie Beach. Im Coral Sea Resort gelegen, bietet dieses gehobene Restaurant einen fantastischen Blick auf die Coral Sea und die Whitsunday Islands. Die Fish D'vine and Rum bar bietet frischen Fisch und Meeresfrüchte sowie mehr als 500 Rum-Sorten aus der ganzen Welt. Im Denman Cellars Beer Café wählt man zwischen mehr als 800 Bier- und Apfelweinsorten oder man genießt den herrlichen Ausblick und beobachtet die Boote auf dem Wasser bei einem kühlen Erfrischungsdrink im Whitsunday Sailing Club.

Spiel, Spaß und Sport

Da wir immer mit unseren Kindern unterwegs sind und zudem noch eine bewegungsfreudige Familie, interessieren uns vor allem die sportlichen Angebote bzw. gibt es in der Nähe einen Spielplatz mit Sitz- und Picknickmöglichkeiten. Zum Glück gibt es in Airlie Beach einen ziemlich Großen, wo Jung und Alt auf seine Kosten kommt. An schönen Wiesen unter Palmen mangelt es auch nicht. Mit ein wenig Kreativität kann man dort den ganzen Tag verbringen.

Für einen Tagesausflug bereiten wir immer Gemüsesticks und kleine Snacks vor. Jeder packt seine sieben Sachen zusammen, bei Mathilda dürfen drei ihrer liebsten Schleichpferde nicht fehlen, bei Marie was zum Malen und bei Julien ist es der Scooter. Unsere Familienausflüge legen wir meistens immer auf den Sonntag, direkt nach der Kirche. Während der Autofahrt wird Hörspiel gehört, Lieder gesungen oder Strategiespiele gespielt. Langweilig wird es eigentlich nie, da jeder immer irgendwas zu tun oder zu erzählen hat.

Airlie Beach hat für jeden Menschentypen etwas zu bieten, sei es ein Kurzurlaub für die Einheimischen, die Familie mit drei Kindern und junge Leute aus aller Welt. Alles trifft sich hier und erlebt gemeinsam den "Aussie-Flair"!